Kellerlädle Turnier Osterburken 2019

Kellerlädle Turnier Osterburken 2019

Das Team Klaus und sein Kellerlädle haben am 22.06.2019 zu ihrem zweiten Turnier in Osterburken geladen. Bei ersten Mal konnten wir wegen der EBHC leider nicht teilnehmen, aber dieses Mal waren wird dabei.

Gegen 8 Uhr sind wir dann zusammen mit Moritz dort angekommen und haben erstmal ein großes Zelt vorgefunden. Da das Turnier im Zuge des Schützenfests und dem Trappertreffen stattfand, war somit auch für die Verpflegung super gesorgt. Also, zuerst anmelden und dann einen Kaffee mit Rührei, lecker.
Gegen 9 Uhr gaben dann die Trapper ihrer ersten Lebenszeichen von sich und zwar in Form von Kanonenschüssen. Meine Güte, bin ich froh, dass wir Bogen schießen und nicht solch einen Krach machen. Um 9.30 dann die obligatorische Ansprache von Klaus und im Anschluss wurden wir von Beate zu unserem ersten Ziel gebracht. Um 10 Uhr ging es dann endlich los. Insgesamt gab es 17 Ziele die zuerst in einer 3 Pfeilrunde und anschließend in einer Hunterrunde geschossen wurden.
Da dar Parcours nur für dieses Turnier, also für einen Tag gestellt wurde, habe ich mir von den Zielen nicht viel erwartet, wurde aber eines Besseren belehrt. Das Team vom Kellerlädle haben wirklich tolle Schüsse aufgestellt, Backstopps so platziert die Pfeile fast nie verloren gingen und das ganze meist auch noch in Gruppen gestellt. Ganz ehrlich, wer sich für einen Tag die Arbeit mach und noch Tiere als Deko zum Ziel schleppt, vor dem ziehe ich den Hut ganz tief. Alle Ziele waren durchaus machbar, aber zum Teil wirklich knifflig gestellt. So war bei einem Schuss ein Ast im Weg und einige Schützen mussten zum Schießen auf die Knie gehen, ein anders mal mussten wir durch einen holen Baum schießen. Selbst ein bewegtes Ziel haben die für das Turnier auf die Beine gestellt.
Eine Runde war ca. 2,5 km lang und ging alle erdenklichen Arten von Wald. Einmal war alles um einen herum grün, das andere Mal alles Nadelwald. Einfach eine traumhafte Kulisse. Einen Nachteil möchte ich aber nicht verschweigen, mit 8 Zecken am Körper hatte ich meine Jahresbestleistung erreicht. Um beim Thema Leistung zu bleiben: Ich habe bei der Dreipfeilrunde leider versagt. Eigentlich habe ich ja immer Probleme mit der Hunterrunde, aber dieses Mal habe ich bei der Dreipfeilrunde schwer getan. Am Ende kam dann nur ein für mich enttäuschender siebter Platz raus. Sandra erreichte den undankbaren vierten Platz und Leon hat mal wieder gewonnen.
Klaus und Beate….wir kommen wieder.